Aphasiker-Zentrum Oberfranken e.V.
Hilfe für Menschen mit Sprachstörung und deren AngehörigeBeratungszentum Oberfranken für Menschen nach erworbener Hirnschädigung e. V.
Startseite> Aphasie

Was ist Aphasie?

Aphasie ist eine erworbene Störung der Sprache, bewirkt durch eine Schädigung der sprachdominanten Hälfte des Gehirns. Bei den meisten Menschen befindet sich das Sprachzentrum in der linken Hälfte des Gehirns.

Ursachen für Aphasien sind u.a. Schlaganfall, Hirnblutungen, Unfall, Tumore. Der Begriff "Aphasie" kommt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt "ohne Sprache". Zumeist handelt es sich aber nicht um einen vollständigen Verlust der Sprache. Je nach Ort und Ausmaß der Hirnschädigung ist die Sprachstörung mehr oder weniger schwer. Zudem verändert sie sich im Verlauf der Genesung. Man spricht auch von unterschiedlichen Aphasieformen. Oft sind bei einer Aphasie alle Bereiche des Sprachvermögens betroffen: das Finden und Kombinieren von Lauten, Wörtern und Sätzen (expressives Sprachvermögen), das Verstehen von Wörtern und Sätzen (rezeptives Sprachvermögen), das Lesen und Schreiben sowie die Fähigkeit, Zahlen zu verarbeiten.

Menschen mit einer Aphasie sind jedoch nicht geistig behindert! Sie können logisch denken und Situationen richtig erfassen und beurteilen. Manchmal aber erschweren eine ganze Reihe von Begleitsymptomen sprachlicher und nichtsprachlicher Art die Kommunikation zusätzlich. Aus diesem Grund kann es wichtig sein, im Umgang mit Aphasikern bestimmte Verhaltensweisen zu beachten.

Kontakt

Kontakte und Adressen

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
 
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30

Angebote

06.10.2017
2-Tages Gruppenleiterschulung in Selb
17.10.2017
Vortragstag im MediClin Bayreuth
16.11.2017
Bundesweites Netzwerktreffen in Mönchengladbach